Withings WS-50 | Erfahrungsbericht und Tipps

Withings WS-50

In diesem Beitrag wird über praktische Erfahrungen mit der Waage des französischen Herstellers Withings berichtet. Zusätzlich erfahren Sie, wie man technische Probleme löst, die bei dieser Waage auftreten können.

Der “Body Analyzer WS-50” von Withings ist seit etwa einem Jahr auf dem Markt. Withings hat sich auf Lifestyle Geräte und Apps spezialisiert. Inzwischen ist eine ganze Familie aus Gadgets verfügbar, die alle möglichen Körperdaten erheben und in einer zentralen App verarbeiten können.

Neben der WD-50 Version gibt es noch die “kleinere Schwester” WD-30. Sie sieht genauso aus, misst aber nur das Gewicht (also keine Messung vom Körperfettanteil, der Raumluftqualität oder der Herzfrequenz möglich). Da der Autor von diesem Beitrag sich selten mit halben Sachen zufrieden gibt, entschied er sich selbstredend für die allmessende WD-50.

Preis, VerpackungWithings WS-50 Verpackung

Mit knapp 150 Euro ist die Waage nicht gerade ein Schnäppchen für jedes Badezimmer. Inzwischen gibt es das Gerät für knapp 130 Euro bei diversen online-Händlern. Unser Gerät stammt aus einer Aktion von Amazon, bei der wir die weiße Version für etwa 80 Euro ergattert haben.

Wie bei Amazon üblich war die Sendung innerhalb eines Tages da. Die Verpackung ist stylisch, aber nicht übertrieben durchdesignt. Die für den Betrieb nötigen Batterien (handelsübliche AAA-Batterien, 4 Stück) lagen dem Gerät bei. Man konnte also gleich loslegen.

Installation

Hier das erste Problem. Es befindet sich keine Gebrauchsanweisung im Paket. Nur ein Flyer, auf dem schematisch dargestellt ist, wie man die Waage startet und dass man danach die App laden soll. Hier ist ein Tipp an die Entwickler: Wenn die Installation ohne die App gar nicht geht, wieso lässt man den Benutzer nicht gleich die App laden? Mithilfe der App könnte man doch viel leichter durch den Prozess führen. Stattdessen soll man zuerst an der Waage rumfummeln, dann wartet die Waage im halbfertigen Zustand bis man (die richtige) App von Withings gefunden, geladen und eingerichtet hat.

Tipp: Laden Sie zuerst die App (Apple Store | Google Play)und starten Sie erst dann mit der Installation! Sie brauchen die App sowieso zum Ablesen der Werte aus der Vergangenheit, die schön graphisch dargestellt werden.

Bei unserem Gerät funktionierte die Paarung zwischen einem Android-Gerät und der Waage nicht. Immer wieder wurde der Prozess unterbrochen. Erst ein anderes Gerät (ebenso mit Android drauf) brachte Abhilfe.

Tipp: Bricht bei Ihnen die Verbindung zu oft weg, benutzen Sie besser gleich ein anderes Gerät.

BenutzungWithings WS-50 App

Ist die Waage eingerichtet, klappt die Benutzung ganz einfach. Der Body Analyzer steht die ganze Zeit im Standby-Modus (mit ausgeschaltetem Display). Man stellt sich einfach auf die Waage und weckt sie somit zum Leben auf. Nach etwa 3-4 Sekunden zeigt die Waage das Gewicht und erkennt auch die Person, die gewogen wurde (die ersten 3 Buchstaben des Namens werden angezeigt, übernommen aus dem Profil der App).

Dann erscheinen auf dem schwarz-weißen Bildschirm nacheinander

  • der Fettanteil in %,
  • die aktuelle Herzfrequenz,
  • Anzahl der geschafften Schritte aus dem Vortag (sollten Sie die entsprechenden Messungen mit einem Activity Tracker durchführen, ich tue es),
  • der aktuelle BMI-Wert,
  • das Wetter für den aktuellen Tag,
  • der CO2-Anteil in der Luft sowie
  • eine Kurve mit den Gewichtswerten der letzten Tage.

Wem das zu viel sein soll, kann in der App die Reihenfolge der angezeigten Infos festlegen sowie einzelne Infos aus- oder anschalten.

Tipp: Laden Sie die ausführliche Gebrauchsanweisung runter. Gut eingerichtet müssen Sie an der Waage nichts mehr machen bis die Batterien alle sind, und das dauert laut Hersteller bis zu 8 Monate.

Da ich die Waage im Bad aufgestellt habe und mich jeden Morgen gleich nach dem Aufstehen wiege, benutze ich die Bluetooth-Funktion nicht. Die Waage schickt alle Werte per WLAN an die Server von Withings, von wo sie in der App oder im persönlichen Bereich auf der Website des Herstellers sichtbar sind.

Tipp: Wollen Sie von überall auf Ihre Werte zugreifen, so nutzen Sie am besten die WLAN-Funktion. Wer geht schon morgens mit seinem Smartphone ins Bad?..

Übrigens, wenn Sie sich an einem Tag nicht gewogen haben, schickt die Waage trotzdem 1 Mal täglich die aktuellen Luftwerte an die Server. So können Sie sogar aus dem Urlaub weltweit die aktuelle Lufttemperatur zu Hause prüfen.

FazitWithings WS-50 Body Analyzer Benutzung

Die Withings Body Analyzer WD-50 ist ein typisches Produkt von Withings – eine interessante Idee, die mit gutem Design versehen wurde, aber technisch nicht ganz ausgereift ist. Bei diesem Preis wäre eine Gebrauchsanweisung auf Papier angebracht ebenso eine leichtere (vor allem mit einer sinnvollen Abfolge) Installation.

Mir persönlich sind folgende Funktionen sehr wichtig:

  • die Messwerte werden gespeichert – so erkenne ich leicht den Trend des eigenen Gewichts,
  • die Wettervorhersage jeden Morgen kommt gerade rechtzeitig bevor man sich angezogen hat,
  • lange Lebensdauer der Batterien,
  • kein Gefummel mit Bluetooth.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem Gerät? Sie können darüber in den Kommentaren berichten.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar