Pier One (Montego Bay)

Montego Bay in Jamaika ist eigentlich eher ein Ort für All-Incl.-Hotels. Das merkt man bei der Auswahl an Restaurants deutlich – hier herrscht eher Snack- und Bar-Kultur. Wenige Ausnahmen gibt es dennoch, über eine davon berichte ich in diesem Artikel.

Pier One Restaurant: Lage

Gelegen – wie der Name verrät – an der Küste in der Nähe vom Busbahnhof (Link zu Google Maps), genießt das Haus nicht die idyllischste Atmosphäre und sieht dazu noch von außen sehr konventionell aus.

Pier One Montage Bay Restaurant (Außenansicht)
Pier One von außen

Ich traue mich trotzdem rein in die Anlage, die alles zu haben scheint, was ein Touristenherz begehrt: einen Shop mit Souvenirs, eine Bar sowie eine Terrasse mit der Aussicht auf die Bucht mit den Kreuzfahrtschiffen im Hintergrund.

Pier One Mobay: Terrasse
Pier One Mobay: Terrasse

Die anfangs unfreundliche Lady am Eingang gibt mir einen Platz in der zweiten Reihe zusammen mit Einheimischen. Amerikanische Touristen dürfen in der ersten Reihe sitzen. Ich bin nicht beleidigt.

Pier One: Karte & Bedienung

Verglichen mit den meisten Restaurants in Montego Bay gibt sich Pier One eindeutig mehr Mühe den Gästen etwas zu bieten. Die Nummer 12 auf Tripadvisor hat eine ordentliche Einrichtung, die Bedienung trägt Uniform, es spielt zu Mittag dezent die Musik im Hintergrund.

Die Dame, die meinen Tisch bedient, ist anfangs sehr unfreundlich, taut dann aber auf. Sie merkt mein Interesse für Soßen und bringt sogar eine zusätzliche als Kostprobe vorbei. Das macht den ersten Eindruck zwar nicht vergessen, zieht aber den Eindruck insgesamt ins Positive.

Die Karte ist auch buchstäblich eine Karte – laminiert und im Format A3:

Pier 1: Menü-Karte
Pier 1: Menü

Die Preise sind moderat (1 Flasche lokales Bier: 3 USD, Hähnchen-Salat: 11 USD, Hummerschwanz: 32 USD). Wer kein Englisch versteht, kann die Karte auch auf der Website in Ruhe studieren bzw. sich von Google übersetzen lassen.

Pier One: Speisenbewertung

Als Vorspeise bekomme ich einen Salat mit Jerk Chicken. Das Hähnchen mariniert und gegrillt, ein sehr verbreitetes Gericht auf Jamaika. Pier One serviert es auf eine gehobenere Art mit frischem Gemüse und einer Mango-Vinaigrette:

Pier One: Jerk Chicken Salat

Das Hähnchen ist sehr gut. Die Salat-Blätter sehr frisch und knackig, auch die Tomaten sind perfekt reif und fest. Die Vinaigrette ist für meinen Geschmack zu süß, da das Hähnchen schon süß mariniert ist. Trotzdem ist das Gericht insgesamt lecker, gesund und sogar günstig!

Noch nicht fertig mit dem Salat bekomme ich schon die Hauptspeise gereicht. Stückchen vom Hummerschwanz paniert und zubereitet in einer Limetten-Knoblauch-Butter mit etwas Weißwein dazu gebackene Banane:

Pier One: Lobster
Pier One Montego Bay: Hummer

Leider auch hier dieselbe süße Mango-Soße, ansonsten sind die Hummerstückchen nicht in Panade untergegangen und sind saftig mit einer sehr guten Konsistenz. Zusammen mit dem Hähnchen-Salat als Vorspeise ist es ein ordentliches Mittagessen, die Hauptspeise allein wäre etwas zu wenig.

Pier One Montego Bay: Fazit

Pier One ist eine gute Adresse in Montego Bay mit einfachen und trotzdem ordentlich zubereiteten Gerichten. Ich hoffe, die Bedienung war nur bei mir so wechselhaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.