Uber in Hurghada: das beste Taxi?

Flughafen Hurghada

Taxi fahren als Tourist in der arabischen Welt kann teuer werden. Ist Uber da nicht die perfekte Alternative? Die Antwort liefert dieser Artikel.

Wer kennt das nicht? Man muss von A nach B in einer arabischen Stadt, möglich ist es aber nur mit dem Taxi. Wer das noch nicht kennt und in Hurghada ankommt, wird schnell feststellen, dass die Urlaubsregion mit Taxen überflutet ist. Sie hupen die Touristen beim vorbeifahren an, sie warten am Hotelausgang oder auch am Flughafen.

Das Abenteuer fängt aber an, wenn Sie in ein Taxi einsteigen. Der Fahrer lächelt jeden freundlich an, winkt rein, will aber den Preis für de Fahrt nicht nennen. Erst am Ziel kommt ein Betrag X raus, meistens ohne ein Taxometer, dafür aber gern in Euro… Es gibt sicherlich ehrenhafte Ausnahmen, aber sonst zählen viele Taxifahrer auf die Urlaubsstimmung der Fahrgäste und loben diese gern mit „Die deutschen Touristen sind die besten“…

Urlaubsstimmung hin oder her, Taxifahren soll keine Casino-Spiel sein, und ich bin auch im Urlaub gern aktiv und fahre in der Gegend rum – All Inclusive ist keine Pflicht alles in einem Hotel zu genießen, sondern nur ein Recht.

Seit 2017 ist Uber in Hurghada vor Ort und das Bild hat sich zumindest für mich zum positiven verändert. Plötzlich steht der Preis noch vor dem Einsteigen fest, wird bequem von der Kreditkarte abgebucht und ich werde nicht ziellos in der Gegend rumgefahren…

Denn die üblichen Vor- und Nachteile von Uber zählen auch in Hurghada:

  • Die Vorteile von Uber
    • die erste Fahrt ist kostenlos (Einladungscode in der App eingeben: xepiq9 – ich bekomme 5$, dankeschön!)
    • der Uber-Dienst ist weit verbreitet in der Welt
    • kein Betrug durch Taxifahrer – Sie sehen die gefahrene Strecke live während der Fahrt
    • keine Fremdsprachenkenntnisse erforderlich – Sie bestellen und bezahlen mit Ihrer Kreditkarte in der App
    • Sie können schon vor dem Urlaub Favoriten anlegen und das Taxi dann mit wenigen Klicks bestellen
    • direkte Übergabe des Ziels aus Google-Maps an die Uber-App
    • Chats mit dem Fahrer möglich um Details zum Abholort auszutauschen
    • meistens billiger als andere Dienste, insbesondere bei Flughafen-Transfers
  • Nachteile
    • Ihr Mobiltelefon muss zwingend online sein, zumindest bei der Bestellung. Das geht am besten mit einer Reise-SIM, z.B. von knowroaming (ab 3,99$/Tag Flatrate)
    • Nicht in allen Ländern funktioniert die Ausgabe einer Quittung einwandfrei, also nicht überall für Dienstreisen geeignet

Da ich meine Reise-SIM zu Hause vergessen habe, nutze ich einfach das WLAN im Hotel um Uber zu bestellen. Denn die Internetverbindung brauchen Sie nur bis der Fahrer eintrifft. Auf dem Rückweg nutzte ich das WLAN des jeweiligen Restaurants.

Fazit

Mit 2-3 Euro pro Fahrt ist Uber in Hurghada eine sehr günstige Alternative zu abenteuerlichen Taxen. Da es im Flughafen kostenloses WLAN gibt, kann man auch günstig ins Hotel fahren und auf teurere Flughafentransferdienste verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.